Wandern – Las Mercedes nach Cruz del Carmen und retour

Auch diesmal treten wir unsere Reise mit dem Bus an. Das Finden der richtigen Haltestelle erweist sich nicht als so herausfordernd, denn dank des Smartphones und den unzähligen Kartenapps markieren wir die Haltestelle und schauen am blauen Punkt der App – wann werden wir dort sein 😊.

Diesmal heißt unsere Haltestelle Santo Labrador (welche uns an unseren Hund Joy erinnert)

Der Beginn der Tour ist in den ersten hundert Metern von vielen Brombeerbuschen etwas eingeengt, aber dann beginnt ein schöner Weg.

Der Rundgang ist eher ein gemütlicher Spaziergang, da fast keine größeren Steigungen vorhanden sind. Durch Wälder und auch ein kleines Stück auf der Straße.

Auch Schwammerl oder Pilze gibt es hier in den unterschiedlichsten Varianten und nachdem wir zuhause begeisterte Schwammerlsucher sind, staunen wir nicht schlecht, als wir einen Steinpilz finden. Unsere Recherche ergibt, dass es auf Teneriffa Steinpilze gibt. Doch ohne Genehmigung ist das Sammeln verboten. So hoffen wir, dass ein Ansässiger diesen Pilz neben dem Waldweg findet 😊

Das Highlight dieser Wanderung sind drei weiße Hasen mitten im Wald. Zuerst dachten wir – weit haben wir es geschafft, jetzt gibt es keinen Alkohol mehr, wenn wir im Wald weiße Hasen sehen. Doch der zweite Blick bestätigt unseren klaren Kopf. Es springen hier wirklich drei Hasen herum. Wir vermuten, dass diese leider ausgesetzt wurden. Einer der Hasen ist sehr zutraulich, weich und flauschig – und ja, wir sind nicht krank geworden oder haben uns eine Krankheit durch das Streicheln eingefangen 😉)

Wieder einmal kommen wir in Cruz del Carmen an und wandern den Holzpfad Richtung Las Mercedes hinab. Am Mirador del Llano de Los Loros gibt`s wieder einmal ein Selfie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*