Wandern – Pr 10 Levada do Furado

Diese Levada die in Ribeiro Frio beginnt war eine der ersten staatlichen Levadas und diente zur Bewässerung des Ackerbaus auf Porto da Cruz.

Die in Ribeiro Frio beginnende Levada do Furado ist eines der ältesten staatlichen Wasserkanäle. Er wurde 1822 per Vertrag zwischen dem ersten Grafen von Carvalhal (Conde de Carvalhal) und der Junta da Real Fazenda (eine Art königlicher Landgutverwaltung) erworben und zur Bewässerung der Ackerflächen von Porto da Cruz verwendet. Aufgrund der Verbindung mit den Levadas von Juncal und Serra do Faial, die sich mit der Levada do Furado gleich an ihrem Ursprung verbinden und noch nach deren Ende in Lamaceiros weiterfließen, heißt es, dass diese Levada „drei Wasser“ befördere; das Wasser, das im Tal von Ribeiro Frio gestaut wird und die Terrassenfelder (poios) von Porto da Cruz bewässert und die beiden Arme aus dem Gebirge von Santana, die, zur späteren Verteilung, im See Lagoa do Santo da Serra aufgefangen werden.

Entlang der Levada kann man die unterschiedlichsten Grüntöne beobachten, die von dem gut erhaltenen natürlichen Waldgebiet der Insel, dem Lorbeerholzwald herstammen. Dort wachsen hauptsächlich Lorbeerbäume (Laurus novocanariensis), Maiglöckchenbäume (Clethra arbórea), Stinklorbeer (Ocotea foetens), Indische Persea oder Madeira-Mahagoni (Persea indica). Außerdem findet man den Madeirischen Fingerhut (Isoplexis sceptrum), den Madeirischen Natternkopf (Echium candicans), Fleischige Wucherblumen (Argyranthemum pinnatifidum) und das Madeira-Knabenkraut (Dactylorhiza foliosa).

Quelle: www.visitmadeira.pt

Gewandert am 04.03.2020

Erkenntnis

Es gibt kein W-LAN im Wald, aber eine viel bessere Verbindung

2 Kommentare

  1. Moin aus Antigua,

    dieser Bericht weckt schöne Erinnerungen an unsere eigene Levadawanderung dort. Danke auch für die tollen Fotos und Bescheibung der Pflanzen.
    Wie geht’s Euch mit Eurer häuslichen Quarantäne? Wir sind ja erst am zweiten Tag unserer „Bootsquarantäne“ durch die hier seit gestern geltende totale Ausgangssperre.

    Ganz liebe Grüße
    Wiebke und Ralf

    • Halloe liebe Wiebke und lieber Ralf,

      morgen haben wir unsere Quarantäne überstanden und wir haben uns zum Glück auf unserer langen Heimreise von 20 h nichts eingefangen 🙂
      Das Wetter wird jetzt auch in Ö besser und somit steht dem Lauftraining nichts entgegen. Zeit haben wir ja, da wir 2 Monate zu früh in der Heimat angekommen sind und vieles stillsteht bzw. wir erst in 2 Monaten in unsere Firmen zurück können/dürfen 😉

      Hab in Eurem Blog die Ausgangssperre gelesen, jetzt heißt es wieder die Zweisamkeit wie bei den Mittelmeerfahrten zu genießen 🙂

      Alles Gute, bliebt gesund und schöne Grüße
      Doris und Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*