Wandern – Pr 6 Levada das 25 Fontes

Über die Regionalstraße E.R. 110 gelangen wir zu den beiden Pfaden und steigen bis zur Berghütte Rabaçal hinab. Die Pfade folgen zwei Levadas, die auf unterschiedlicher Höhe parallel zueinander verlaufen.

Der Pfad PR 6.1 folgt der in 1000 Meter Höhe verlaufenden Levada do Risco und führt den Wanderer zu einem imposanten Wasserfall, der vertikal in eine Felsspalte stürzt.  Levadas sind künstliche Wasserläufe mit denen Wasser aus den niederschlagsreicheren Gebieten im Norden und im Zentrum der Insel zu den landwirtschaftlichen Anbaugebieten im Süden geleitet wird.

Hier oben wachsen Heidekrautgewächse (Erica arbora und Erica scoparia ssp maderensis) und Madeira-Heidelbeeren (Vaccinium padifolium). Auch auf den seltenen Madeira-Klebsamen (Pittosporum coriaceum) ist hinzuweisen. Diese Pflanzen sind Teil des madeirischen Lorbeerwalds, der zum Weltnaturerbe der UNESCO zählt.  

Die beiden Levadas werden mit dem Wasser der Ribeira Grande gespeist, das für das Wasserkraftwerk von Calheta und zum Bewässern der Felder genutzt wird.

Quelle: www.visitmadeira.pt

Erkenntnis

Bei jedem Schritt in der Natur bekommen wir weit mehr als wir suchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*