Wandern – Pr 8 Vereda da Ponta de São Lourenço

Diese wunderschöne Wanderung starten wir direkt neben unserer Marina, wobei wir diese nicht gewandert sind sondern in Form eines Trailruns sogar zwei MAl gelaufen 🙂

Dieser Wanderpfad verläuft entlang von Ponta de S. Lourenço, der östlichsten Halbinsel Madeiras, die nach dem Schiff von João Gonçalves de Zarco, einem der drei Entdecker der Insel Madeira benannt ist. Dieser soll, als sie sich dem Land näherten, seinem Schiff zugerufen haben: „Genug, São Lourenço, es reicht!“.

Die Halbinsel ist vulkanischen Ursprungs und besteht überwiegend aus Basalt. Ebenso finden sich vereinzelt Kalksteinformationen. Der Halbinsel vorgelagert sind zwei kleine Inselchen:die Ilhéu da Cevada, da Metade oder auch dos Desembarcadouros und die Ilhéu da Ponta de S. Lourenço, do Farol oder de Fora. Ab der „Felsmauer von Baía d’Abra” gehört das gesamte Gebiet der Regionalregierung und ist Teil des Naturschutzparks Madeira. Die Halbinsel wurde teilweise und die Insel Desembarcadouro vollständig als Naturschutzgebiet eingestuft. Die gesamte Landfläche und die an der Nordküste anliegende Meereszone, bis zu einer Tiefe von 50 m, gehören zum Schutzgebietssystem der EU für Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung – Natura 2000.

Das halbtrockene Klima und die vorherrschenden Nordwinde sind verantwortlich für die nahezu baumlose Landschaft, die hauptsächlich von Kriechpflanzen bewachsen ist. Damit unterscheidet sie sich vom Rest der Insel und gilt als ein wahrhaftes Naturerbe.Hier ist die planare Vegetationsstufe der Insel Madeira am besten erhalten und es wachsen einige seltene und endemische Pflanzen.Von den 138 auf der Halbinsel bisher bestimmten Pflanzenarten sind 31 endemisch, d.h. sie kommen ausschließlich auf der Insel Madeira vor.Was die Fauna anbetrifft, gibt es hier eine der größten Möwenkolonien (Larus cachinnans atlantis) der Region, die auf der Insel Desembarcadouro nistet.

Quelle: www.visitmadeira.pt

Gelaufen 03.03. und 12.03.2020

Erkenntnis dieser Wanderung

Wir laufen nur aus einem Grund, und der Grund sind „WIR“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*