#17 Sardinien – Wir kommen!

Nach der intensiven und erholsamen Zeit in Palermo bereiten wir uns in einer Ankerbucht auf die Überfahrt nach Sardinien vor. 150 Seemeilen liegen vor uns. Bereits bei Morgengrauen geht es mit Motor los. Wir freuen uns sehr, als dann der Wind auffrischt und wir die Segel setzen können. Lautlos gleiten wir durch das Wasser. Ein wahrer Genuss. Diese Überfahrt nutzen wir, um einiges Neues auszuprobieren. Der Wind ist ideal für unser „Blistersegel“. Ein Blister ist ein großes, bauchiges, meist buntes Segel, welches aus leichtem Segeltuch hergesellt wird. Wir kommen damit gut zurecht und freuen uns beim Anblick der Farbenpracht.

Weiters testen wir unsere Windsteuerungsanlage. Sie soll in Zukunft den elektrischen Autopiloten bei längeren Überfahrten ersetzen. 2 Stunden experimentieren wir mit der neuen Anlage. Doch so richtig zufrieden sind wir mit unseren Einstellungen nicht. Schließlich geben wir es auf und verschieben es auf die nächste längere Fahrt. 🙂

Müde und glücklich kommen wir nach 150 Seemeilen in Sardinien an und legen in der Marina Villasimius an. – WOW

Der Yachthafen von Villasimius befindet sich inmitten bezaubernder Sandstrände im Meeresschutzgebiet Capo Carbonara an der Südostküste Sardiniens in einer wirklich einzigartigen Lage am Mittelmeer. Der Küstenabschnitt, der Cagliari von Villasimius trennt, bietet atemberaubende Ausblicke: Die weißen Sandstriche und das kristallklare Blau des Meeres wechseln sich mit den Farben der mediterranen Macchia ab, deren Landzungen reich an Vegetation sind. Auch die nächsten 2 Tage verbringen wir vor dem Hafen in einer traumhaften Ankerbucht und genießen die ersten Eindrücke von Sardinien. Sehr freuen wir uns, den Flamingo in voller Naturpracht zu erblicken.

Auch Wibke und Ralf von der SY Flora ankern neben uns und auch Maggie und Sam von Amerika SY Morangie sind dabei. Wie gesagt, sie haben den ähnlichen Plan und unsere Wege kreuzen sich immer wieder. Wir verbringen zwei gemütliche Abende mit ihnen. Ralf lässt auch seine Drohne steigen und wir sind sehr dankbar für dieses traumhafte Foto unserer Dancing Pearl.

Dann geht es weiter nach Cagliari. Der Hauptstadt von Sardinien.

Cagliari ist die Hauptstadt von Sardinien mit ca. 400.000 EinwohnerInnen. Wir besuchen, wie in allen anderen Städten auch, einige Kirchen und Sehenswürdigkeiten. Sehr beeindruckend ist die große Markthalle mit viel Obst, Gemüse, Fleisch, Käse und vor allem Fisch. Ein einzartiges Erlebnis, da wir von zuhause diesen großen Umfang einer Markthalle nicht kennen.

Erkenntnis der Woche

Am besten kommt man mit dem Leben zurecht, wenn man es schön findet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*